LabPi: Eine digitale Low-Cost-Messstation

Low-Cost, High-Tech. LabPi ist eine digitale Messstation für den Einsatz in Schule, Schülerlabor, Hochschullehre und Forschung. Durch Kombination einer leistungsstarken Station mit präzisen Sensoren und innovativer Technologie ergeben sich neue Lehr-Lern-Möglichkeiten für den MINT-Unterricht 4.0.

Eine für alle(s)

Für LabPi stehen zahlreiche Sensoren zur Verfügung. Jeder davon ermöglicht neue Möglichkeiten zur quantitativen Messwerterfassung und kann in allen MINT-Fächern eingesetzt werden. Und: Alle Sensoren können frei miteinander kombiniert und gleichzeitig erfasst werden.

Mehr Informationen zur Technik >


MINT-Bildung 4.0: Innovative Lehr-Lern-Formate

LabPi nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung für den MINT-Unterricht. Die drahtlose Vernetzung mit der Cloud ermöglicht es, die Messwerte mehrerer Lerngruppen per Fingertip zusammenzuführen. Und wenn Versuchsergebnisse schneller und besser diskutiert werden können, bleibt mehr echte Lernzeit für die Experimente.

Mehr Informationen zur Vernetzung >

LOW-Cost: Digitalisierung für kleine Budgets

Günstige Einplatinencomputer, Miniatursensoren und eine selbst entwickelte freie Software halten die Kosten niedrig. Demgegenüber stehen präzise Messungen, einfache Bedienung und Anwendungsmöglichkeiten für alle MINT-Fächer.

Mehr Informationen zum Einsatz >